KISS-Magazin stellt die Initiative Barriere-Frei vor

Herunterladen/öffnen des KISS-Magazins Ausgabe 01/2011 als PDF-DateiDas Stuttgarter Selbsthilfe-Magazin von der Selbsthilfekontaktstelle KISS in Stuttgart stellte in der Ausgabe 01/2011 auf Seite 10 unsere Initiative Barriere-Frei vor:

 

 

Initiative Barriere-Frei (IniBa) – Gegen Stuttgart 21

Wir verstehen uns als Bürgerinitia-
tive für alle Menschen mit und ohne
Mobilitätseinschränkungen, für die
Barriere-Freiheit und ebenerdige Bauten wichtig sind, also nicht nur behinderte Menschen, sondern z.B. auch Kinderwagen- und Fahrrad-Schieber, Senioren, (vorübergehend) kranke Menschen, Reisende mit Gepäck.Unsere “Initiative Barriere-Frei –
Gegen Stuttgart 21″ gibt es seit dem
14.11.2010 und besteht aus Körper-
behinderten (Rollstuhlfahrer, Gehbe-
hinderte), chronisch Kranken, schwer
Sehbehinderten, Blinden und Nichtbe-
hinderten. Wir treten zusammen u.a.
bei Demonstrationen auf und wollen
unser gesetzlich zustehendes Mitspra-
cherecht gemeinsam wahrnehmen.Wir wollen einen barriere-freien
Bahnhof und deshalb sind wir für
die Modernisierung des ebenerdigen
Kopfbahnhofs. Dieser ist wesentlich
besser barrierefrei, weil die Bahn-
steige ohne Hilfsmittel (Rolltreppe,
Aufzug) ebenerdig erreichbar sind.
Und wenn er renoviert und moderni-
siert wird, gibt es noch weniger Barrieren.
Notfällen (z.B. Feuer, Rauch) nicht
benutzbar. Besonders Rollstuhlfahrer
können keine Treppe hoch. Das „Ret-
tungskonzept“ der Bahn halten wir für
weltfremd und zynisch. Unsere Forderungen zur Barriere-Freiheit gelten für alle Bahnhöfe. Diese wollen wir barriere-frei erreichen, bequem und selbstständig ein-, aus- und umsteigen.Wenn „Stuttgart 21“ trotz allen Widerstandes gebaut werden sollte, fordern wir weitestgehende Barriere-Freiheit.
Aus diesem Grund haben wir uns dem
Bündnis Barrierefreies Stuttgart 21 –
„Bündnis BS21“ angeschlossen.Kontakt:
Initiative Barriere-Frei (IniBa)
E-Mail: barrierefrei(ät)gegenS21.de
http://barrierefrei.gegen-stuttgart-21.deInitiative Barriere-Frei
Dieser Beitrag wurde unter Behinderte, Eben bleiben!, Initiative Barriere-Frei, mobilitätseingeschränkte, Rollstuhlfahrer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.